header.jpg

Herz-Jesu-Kirche

Planung: Architekt Prof. Ulrich Beck als Zentralbau. Einweihung durch Bischof Dr. Karl Lehmann am 19.08.1995. 120 Plätze sind sinnvoll um Altar und Ambo gruppiert. Sakristei, Tabernakel, Taufort und Sängerempore stehen in zweckmäßiger Beziehung zueinander. Das Oberlicht lässt den Innenraum hell werden und steigert das Licht über der Altarzone. 4000 m³ umbauten Raumes und bis zu einem Meter dicke Klinkermauern, verläßlich und stark, vermitteln zeitlose Geborgenheit (siehe Bildergalerie).

Joomla templates by a4joomla